Archiv für das Tag 'Public Relations'

Mrz 09 2010

CeBIT 2010 – Fundstücke

CeBIT-Fundstücke

Es war wieder CeBIT-Zeit in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Und während sich die Deutsche Messe AG und die kommunalen Volksvertreter in alljährlichen Ritualen den Kopf darüber zerbrechen, wie denn die Attraktivität dieser einst so wichtigen Veranstaltung für die Computerwirtschaft wieder zu steigern sei, sind die PR>Indianer gleichfalls in alljährlicher Gewohnheit über das Gelände gelaufen und haben eine Idee in ihr Reisegepäck aufnehmen dürfen. Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Jan 21 2010

Aus dem Nähkästchen geplaudert – Pferde sind bessere Menschen!

Sie ist da - die Seminarbroschüre

Sie ist da - die Seminarbroschüre

Jeder wünscht ihn für sich: Den Erfolg. Wie auch immer dieses Wort aus subjektiver Sicht mit Inhalten gefüllt werden mag, so freut man sich Menschen treffen zu können, welche ihr persönliches Erfolgsrezept vorstellen und wie sie es leben. Erfolg braucht eben Impulse.

Dies ist auch das Motto unter welchem sich mittlerweile 17 Berater, Unternehmer und  Trainer aus unterschiedlichen Disziplinen zu einem neuen Impulsgeber, dem Unternehmertreffen Celle-Hannover zusammengeschlossen haben, um Interessenten neue Denkanstöße für ihre alltägliche Arbeit – ihren alltäglichen Erfolg  zu geben. Über das eigentliche Netzwerken hinaus, wird so regelmßig in Celle (Congress Union) und Hannover (Loccumer Hof) eine reale Plattform geboten sich untereinander auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln und die eigenen Themengebiete zu vermitteln.

Anlässlich der für das erste Halbjahr 2010 erschienen Seminarbroschüre, welche jeden der aktiven Teilnehmer portraitiert und auch dessen Workshops vorstellt fand erstmalig eine begleitende Podiumsdiskussion, am 19.01.2010 in der Celler Congress Union statt. Die geladenen hochkarätigen Diskussionsteilnehmer teilten an diesem Abend ihre Erfahrungen mit mehr als 80 Gästen aus Wirtschaft und Politik. Aus dem Nähkästchen plauderten Dr. Axel Brockmann, Leiter des größten deutschen Landgestüts in Celle, Christine Erdsiek, Management- und Führungskräftetrainerin, Axel Lohöfener, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle und Dr. Bettina Wilts, Intendantin des Schlosstheaters in Celle.

Soweit überhaupt Erfolg planbar sein mag, so scheint zumindest eine Quintessenz diesen maßgeblich zu beeinflussen: Man sollte mit dem Herzen bei seinem Vorhaben sein und sich ganz der Sache verschreiben. So gelang es Herrn Lohehöfener “seine” Sparkasse vor den großen Tiefen der Krise 2009 zu bewahren und Intendantin Dr. Wilts schaffte es, in äußerst kritischer Situation das “schlingernde” Haus wieder auf Kurs zu bringen und damit das Kulturleben in und um Celle zu gewährleisten.

Frau Erdsiek setzt in ihrer Arbeit als Führungskräftetrainerin auf die Intuition von Pferden. Diese Tiere sind in der Lage, Schwingungen aufzunehmen und diese entsprechend des menschlichen Gegenübers widerzuspiegeln. Dadurch erhält man eine ganz andere Perspektive der gegenwärtigen eigenen Handlungen und ist nun in der Lage, sich neu auszutarieren, die persönlichen Verhaltensmuster zu überdenken. So stellt diese Art der Selbstreflexion eine neue Dimension dar. Vertraute man bisher häufig auf die Ratschläge von “personal Coaches”, welche in einem persönlichen Gespräch Lösungsansätze für den Klienten herausarbeiteten, so bietet das Einlassen auf das Gespür der Pferde einen weiteren Ansatz, sich den eigenen möglichen Schwächen zu stellen. Folgerichtig stellte nach den Ausführungen von Führungskräftetrainerin Erdsiek ein Teilnehmer die Frage, ob Pferde die “besseren” Menschen seien. Die Antwort lautete unter der Berücksichtigung, dass man immerhin über und von Tieren rede: Ja! Denn Tiere haben keine Vorbehalte. Gerade Pferde sind sehr sensibel und reflektieren unmittelbar die Emotionslage des menschlichen Gegenübers. Die Arbeit mit Tieren wird schon seit geraumer  Zeit in verschiedenen Therapien eingesetzt. So gelingt es häufig authistischen Kindern im Umgang mit Delphinen, ihren eigenen Körper besser zu kontrollieren und sich damit besser in der Gesellschaft zu artikulieren. Somit ist es nur konsequent, wenn die Arbeit mit den “tierischen Kollegen” auch in unser tägliches Wirken Einzug hält.

Die Podiumsdiskussion in Celle bot daher einen vielschichtigen Einblick in die unterschiedlichen Ansichten und Erlebnisse erfolgreicher Menschen. Im Anschluss war bei einem Imbiss die Gelegenheit gegeben, sich an verschiedenen Thementischen über das vielfältige Angebot der Dozenten zu informieren und erste Gedanken auszutauschen.

Wir sind sicher, dass es noch weiteren Bedarf an derartigen Verantsaltungen gibt und freuen uns darauf, in den kommenden Monaten in diese Richtung weiter zu gehen. Jede(r) Selbstständige ist eingeladen, sich zu den Unternehmertreffen in Celle wie Hannover einzufinden und seine Ideen zu präsentieren. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: unternehmertreffen-hannover.de

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Ein Kommentar

Aug 31 2009

Die Empfehlungen der PR>Indianer zum BlogDay 2009

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Allgemein

310gDay 2009

BlogDay 2009

Der 31. August eines Jahres gehört den Bloggern. Naja, beinahe jedenfalls. Der BlogDay wurde kreiert, um andere Blog-Autoren aus anderen Ländern oder zu verschiedenen Themengebieten kennenzulernen. An diesem Tag empfehlen die jeweiligen Autoren aus ihrer Sicht jeweils fünf weitere Blogs.

Die Empfehlungen der PR>Indianer zum 4. BlogDay 2009 lauten:

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Nov 20 2008

Musik in Europa studieren

Endlich ist es so weit: Die Europäische Union stellt erstmals einen Überblick der Möglichkeiten des Musikstudiums und der Forschung ins Netz. Die Seite kommt ein wenig unbeholfen daher und betrachtet man das LayOut wie auch die Inhalte merkt man recht schnell, dass man versucht hat, die unzähligen Aspekte der Musikausbildung unter einen Hut bekommen zu wollen. Dennoch, der Anfang ist gemacht und Interessenten haben eine erste Anlaufstelle im WWW. Man erhält unter anderem eine Liste aller europäischen Konservatorien und Akademien wie auch sinnvolle Tipps zur Anerkennung der jeweiligen Abschlüsse, Visa, Projekte und Stipendien:

http://www.studymusicineurope.org

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Nov 14 2008

Obamamania verbreitete sich auch viral

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Virales Marketing

Das Rennen um das Weiße Haus ist entschieden und längst steht fest, dass der jüngste Wahlkampf in den USA zum teuersten Werbefeldzug in der politischen Geschichte des Landes geworden ist – und zwar für beide Lager! Zunächst begann Barack Obama nach eigenen Angaben mit kleiner Gefolgschaft in einer Garage, bevor er die Massen in großer Zahl für sich gewinnen konnte. Auf dem Weg zur allgegenwärtigen Bekanntheit, haben die Götter jedoch das Marketing gesetzt und das wurde im Falle Obamas auch kräftig auf viralem Weg betrieben.

Dafür hat man unter anderem den bekannten Spot einer Brauerei gewählt, ihn abgewandelt und die Akteure mit politischen und daraus privat resultierenden Problemen der Gegenwart versehen.

Das Original:

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Nov 07 2008

Twilight – When you can live forever …

Autor: Arifi. Abgelegt unter kreativWERKstatt

… what do you live for?
Diese Worte zieren zur Zeit dutzende T-Shirts, Poster und Buttos, denn am 15.1.2009 kommt die Romanverfilmung der unsterblichen Liebesgeschichte von der menschlichen Bella Swan und dem Vampir Edward Cullen in die deutschen Kinos.
Als Stephenie Meyer ihren ersten Roman “Twilight” (dt. Biss zum Morgengrauen) im Jahr 2005 veröffentlichte, hat sie sicher nicht geahnt, welche Begeisterungsstürme sie damit weltweit auslösen würde. Mittlerweile umfasst die Geschichte vier Bände, und wer die Bücher auf englisch liest, kennt auch schon das Ende der Saga. Die deutsche Übersetzung erscheint wie jedes Jahr am Valentinstag, 14. Februar 2009 und wird den Namen “Biss zum Ende der Nacht” tragen.

Weiterlesen »

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

4 Kommentare

Nov 01 2008

Sinlichkeit die Zweite – Michael Stich Stiftung mit eindringlichen Tönen

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter PR & Musik

Alle Jahre wieder zeigt uns der Welt-Aids-Tag jeweils am 1. Dezember, dass es neben den (finanz-) politischen Themen noch Dinge gibt, die jeden betreffen können jedoch niemand für sich wahrhaben möchte. Der damalige Claim “AIDS geht uns alle an” ist inzwischen viel offensiveren Überschriften gewichen. Anders die Michael Stich Stiftung: Mit ruhigen Tönen und der Darstellung einer werdenden Mutter zeigt die Agentur Jung von Matt einen Spot, der in Ausführung und Wirkung seinesgleichen sucht. Minimalistisch inszeniert mit effektiver Tonalität unterlegt, so würden wir uns das gerne öfters Wünschen – sensibel die Öffentlichkeit berühren.

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Okt 23 2008

Erwin Huber geht und die Bayern LB wird vernünftig

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Öffentlichkeit

Zentrale der Bayern-LB

Zentrale der Bayern-LB

Als erstes politisches Opfer der Bankenkrise stellt sich Erwin Huber (CSU) der Verantwortung und wird der zukünftigen bayrischen Landesregierung nicht mehr zur Verfügung stehen. Das Ereignis war eigentlich nur eine Frage der Zeit.
Nun endlich wird auch die Landesbank Bayerns vernünftig und legt die Kampagne, die das Vertrauen der Kunden nach der ersten Welle der Finanzkrise wieder zurückgewinnen sollte, auf Eis. In Sachen Kundenansprache waren die Spots und die Anzeigenkampagnen der landeseigenen Bank sowieso nicht wirklich hilfreich. Schön an der ganzen Sache ist, dass nun alle Beteiligten etwas Zeit haben, um über das weitere Vorgehen nachzudenken und sich neu aufzustellen.
Wir sind gespannt auf die neuesten Entwicklungen in Sachen Marketing, welche sich das Finanzinstitut einfallen lassen wird.
Hoffentlich geht man zukünftig mit den Werbeetats und in vorderster Konsequenz mit dem Geld der Kunden etwas verantwortungsvoller um!

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Mai 10 2008

Take it easy!

Autor: Ute Launert. Abgelegt unter Allgemein,Indianerwelt

Interessant, wie ein französischer Telekommunikatonsanbieter für eine höhere Bandbreite wirbt.

Aber auch ein Getränkehersteller bedient sich der Wildwest-Romantik … obwohl es leider kein Happy End gibt:

Indianer und der wilde Westen sind für Marketingzwecke offensichtlich gut zu gebrauchen. Wir sind dürfen gespannt sein, was sich die Werbebranche zukünftig noch zu diesem Thema einfallen lassen wird.
HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare

Mai 02 2008

PR>Indianer auf Fährtensuche

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Indianerwelt

Der Stamm der Inokis

WANTED! Die PR>Indianer

WANTED! Die PR>Indianer

Inoki-PR ist eine Dachmarke, unter der die drei freiberuflichen PR-Indianer Svenja Arifi, Ute Launert und Ludger Brenner tätig sind. Zu ihrem Leistungsspektrum gehören unter anderem Veranstaltungsmanagement, PR- und Marketingkonzepte, Öffentlichkeitsarbeit, maßgeschneiderte Vortragsreihen und Lektorat mit Schwerpunkt auf Kultur-PR.
Erfahren Sie mit den Inokis zum Beispiel, wie ein Raubgraf in die Kiste kam, warum Goethe im Harz übel wurde und was es unter anderem für Vorzüge haben kann, scheintot zu sein. Natürlich halten sie noch mehr Überraschungen für Sie bereit, besuchen Sie die Indianer einfach unter www.inoki-pr.de

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Keine Kommentare


Video & Audio Comments are proudly powered by Riffly