www.pr-indianer.de

Nov 28 2009

Die Zukunft des Web – Das ConventionCamp 2009 in Hannover

Autor: Ludger Brenner. Abgelegt unter Social Media,Web 2.0

Die (Un-) Konferenz zur Zukunft des Internet fand am 26.11.2009 auf dem Messegelände Hannover statt. Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung mit dem BarCamp-Charakter von der Agentur w3design GmbH. Initiator Ingo Stoll darf zu Recht auf die Veranstaltung stolz sein. Das Konzept, eingefleischte Aktivisten, Newbies, Vertreter aus Wirtschaft und Interessierte zusammen zu bringen ist aufgegangen. Knapp 900 Menschen waren der Einladung gefolgt und durften sich auf einen ereignisreichen Tag im ConventionCentre des Messegeländes freuen.

Entsprechend dem Charakter solcher Veranstaltungen, befand sich vieles im experimentellen Bereich. Und somit war die Chance gegeben, den Gedanken freien Lauf zu lassen und sich gegenseitig auszutauschen.
So wurden die einzelnen Sessions thematisch erst bei der Eröffnungsrunde besetzt. Jeder, der wollte, konnte seine Themen einbringen und dem interessiertem Auditorium vortragen. Im Anschluss wurde meist Zeit gegeben, Fragen zu stellen und sein eigenes Wissen einzubringen.

Darüber hinaus konnten die Organisatoren hochkarätige Redner gewinnen: Web 2.0-Spezialist Stowe Boyd, Ex-Handelsblattreporter Thomas Knüwer oder den bekannten Blogger von netzpolitik.org, Markus Beckedahl.

Somit wurden die meisten Themen, welche die Gegenwart und die Zukunft des Internets betreffen, angesprochen und bearbeitet.
Hochinteressant war so z. B. der Vortrag der Non-Profit-Expertin Katrin Kiefer. Sie gab Einblicke in die eigenen Studien, welche die Nutzung von NPOs des Social Web betreffen. Die anschließende Diskussion war in jedem Fall gewinnbringend. Zeigte sie einmal mehr, dass auf diesem Gebiet ein enormer Nachholbedarf besteht und dass es vielfältige Möglichkeiten gibt, entsprechende Angebote zu nutzen.

Das ConvetionCamp 2009 war insgesamt betrachtet ein runde Sache. Organisatorisch ist alles bestens gewesen und aus meiner Sicht, gibt es keinen Grund zu Beanstandungen. Daher meinen herzlichen Dank an die Veranstalter.

Für Hannover als Ausrichter der bedeutensten Computermesse der Welt, ist es von entscheidender Bedeutung eine solche innovative und unkonventionelle Konferenz auch zukünftig zu beherbergen. Daher erachte ich, jegliche Unterstützung seitens der Politik und der Wirtschaft als dringend erforderlich. Es wurden zukunftsweisende Entwicklungen und Technologien besprochen. Daher ergeht der dringende Apell, dies weiter zu fördern und mit allen Mitteln zu begleiten.

Einen wunderbaren Erlebnisbericht können Sie auch auf dem Kulissenblog nachlesen. An dieser Stelle herzlichen Dank an Stephanie Ristig-Bresser und an Daniel S. Lee für die anregenden Gespräche.

Das Internet Faszination und Begeisterung: Man mag es als Droge betrachten oder als Werkzeug – jedoch sehen Sie selbst:

HotmailLinkedInMySpaceYahoo BookmarksTypePad PostBlogger PostTwitterTechnorati FavoritesFacebookFriendFeedShare

Ein Kommentar

Ein Kommentar to “Die Zukunft des Web – Das ConventionCamp 2009 in Hannover”

  1. Katrin Kieferam 30. November 2009 um 12:36 1

    Lieber Ludger,
    herzlichen Dank für das positive Feedback zu meinem Vortrag. Schade, dass es mit einem Treffen später nicht geklappt hat. Werde gleich auch noch einen kurzen Rückblick zum ConventionCamp verfassen.
    Beste Grüße, Katrin

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

*
Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 2.043 bad guys.


Video & Audio Comments are proudly powered by Riffly